Bild: Zitronen

Vitamin C (Ascorbinsäure): Vorkommen in der Nahrung

Hier finden Sie eine Reihe von Lebensmitteln, mit denen Sie Ihre Vitamin C-Versorgung erheblich verbessern können. Beachten Sie aber, dass folgende Werte nur bei ganz frischem und unter optimalen Bedingungen gelagertem Obst und Gemüse gelten.

MENGE AN VITAMIN C
in 100 g Portion
SOVIEL MÜSSTEN SIE DAVON ESSEN
um den Tagesbedarf eines Erwachsenen mit 100 mg* zu decken.
ZITRONE 61 mg 164 g
ORANGE 50 mg 200 g
APFEL 15 mg 667 g
JOHANNISBEERE 180 mg 56 g
GEMÜSEPAPRIKA
(Gelb)
294 mg 34 g
BROCCOLI 47 mg 213 g

Quelle: modifiziert nach Bässler et al. Vitamin-Lexikon, Urban Verlag 2002, S. 246 *DGE-Wert


Im Durchschnitt liegen die Zubereitungsverluste durch Lagerung, langes Kochen und Wässern bei 30 %. Die Verluste sind auch bei der Lagerung von verarbeiteten Lebensmitteln beträchtlich. Bei schnellem Einfrieren können die Vitaminverluste relativ niedrig gehalten werden, weshalb Tiefkühlobst und -gemüse häufig mehr Vitamin C aufweisen als Obst und Gemüse, die schon einige Tage gelagert wurden. Bei Kartoffeln kann der Vitamin C-Gehalt durch lange Lagerung um bis zu 75 % sinken. 

Bildquelle: © gzorgz - istockphoto.com

Kennen Sie schon die Cetebe®-Produkte?